• Wo
  • Wer
  • Zukunft

Kinderpatenschaft Utrail

Land: Bangladesch | Region: Utrail

Geben Sie einem Kind die Chace auf Bildung und Grundversorgung.

Übernehmen Sie eine Kinderpatenschaft für 103 EUR im Jahr.

| Jetzt helfen |

Kinderpatenschaften

Aktuell = 91 Kinderpatenschaften

Bauprojekte

Brunnenbau

Utrail Father Emil Ekka

Partner vor Ort

Salesianer of Don Bosco

Verantwortlicher

Father Emil Ekka

Zukünftig Umstellung von Kinderpatenschaft auf Projektpatenschaft. Dies ermöglicht einen breiteren Zugang von vielen Kindern zur Hilfe.

Das einzige Projekt in Bangladesch

Kinderpatenschaft Utrail neue Brunnen 3
Kinderpatenschaft Utrail neue Brunnen 3

Unser einziges Projekt in Bangladesch

Der Verein zur Hilfe für Kinder der Dritten Welt hat sich entschlossen, ein weiteres Patenschaftsprojekt zu übernehmen.

Dieses neue Projekt liegt in Utrail – einem Ort in Bangladesch. Sie werden sich fragen – wie kommt der Verein zur Hilfe Kinder Dritten Welt auf Bangladesch? Ganz einfach: ein uns sehr vertrauter Pater wurde von Don Bosco dorthin versetzt. Als Vater Emil Ekka die schlimmen Zustände sah, bat er uns auch hier zu helfen . Spontan – als wir die ersten Bilder sahen – haben wir als Starthilfe für Schule 6000 Euro angewiesen. Mittlerweile (Stand Dezember 2017) haben wir schon 91 Kinder in Patenschaft vermitteln können.

Hier ein kurzer Bericht von Pater Emil

Utrail ist eine neue salesianische Mission, die seit April 2009 von den Salesianern von Don Bosco geleitet wird. Die Don Bosco Mission unterliegt der politischen Zuständigkeit von Netrakona, einer Unterteilung von Durgapur, PO Birisiri, in der kirchlich romanisch-katholischen Diözese von Mymensingh, der Erzdiözese von Dhaka in Bangladesch. Utrail liegt 55 km nördlich der Stadt Mymensingh und 185 Kilometer von der Hauptstadt Dhaka entfernt. Durch die schweren Bedingungen und dem intensiven chaotischen Verkehr dauert die Reise auf der Straße von Dhaka nach Mymensingh ungefähr drei Stunden.

Die wirtschaftliche Situation

Die wirtschaftliche Situation bei den Menschen ist beklagenswert. Im Allgemeinen sind die Menschen sehr arm. Um zu überleben und um über die Runden zu kommen müssen sie sehr hart als Lastenträger oder Tagelöhner arbeiten. Sie haben keinen Fürsprecher unter sich der ihnen  den Weg zeigt um auf der Leiter in der Gesellschaft höher zu steigen.  Ihr tägliches Einkommen liegt zwischen 1 € und 3 €. Oft haben sie keine Arbeit. Wir können uns die Not dieser Menschen nicht vorstellen. Auf Grund dieser Armut ist es den Eltern nicht möglich, die Kinder zur Schule zu schicken. Auch wenn das Kind eine Schule besucht, ist es nicht möglich ihnen die Schulmaterialien zu bezahlen.

Die soziale Situation

Die Menschen in diesem Gebiet wohnen in Dörfern. Es ist ein matriarchalisches System, in dem die Frauen den Vorrang in den Familien haben. In der Ehe werden die die Männer in die Familie der Frau gebracht. Die Familien sind zumeist sehr groß und sie haben 6 – 7 Kinder. Das Dorf besteht aus 60 bis zu 100 Familien.

Die Lebensbedingungen in den Dörfern

Die Menschen in den Dörfern leben in erbärmlicher Armut. Sie haben kleine oder größere Häuser, aber sie sind aus Lehm und dünnen Wänden gemacht. Der größte Teil hat Strohdächer und Strohwände. Das hat mit den klimatischen Bedingungen zu tun. Jedes Jahr gibt es Zyklone oder andere Naturkatastrophen die die Dörfer zerstören. Während der Regenzeit gibt es verheerende Phänomene. Auf der einen Seite bauen sie auf die Dörfer, auf der anderen Seite werden sie zerstört.

Patenschaftprojekt Kinder – Utrail

Durch das Projekt Patenschaft können viele dieser Herausforderungen minimiert werden. Kinder sind die Zukunft der Gesellschaft. Jedes Kind hat das Recht auf Bildung und das Recht seine Zukunft durch Bildung zu verbessern. Bildung ist der einzige Weg Bewusstsein zu erlangen und Veränderungen in der Gesellschaft zu bringen. Folglich „Bildung für soziale Veränderung“. Um diese Veränderungen zu erreichen müssen wir uns die Hände reichen und mit großzügigen Menschen wie Euch, die uns konstant assistieren um den Armen und Bedürftigen helfen. Wir alleine können nichts tun. Aber mit Eurer Hilfe Können wir das gemeinsame Unternehmen im Bereich von „Bildung für soziale Veränderung“ bewerkstelligen.

Father Emil berichtete uns, dass die Wasserversorgung sehr beschwerlich und mühselig ist. Er fragte an, ob es möglich sei Brunnen zu bauen. Mit Hilfe von guten Freunden und Spendern gelang es uns vorerst 6 Brunnen zu finanzieren.

 

 

Kinderpatenschaft Utrail Studenten Kinderpatenschaft Utrail Schulunterricht Kinderpatenschaft Utrail Schulklasse 3 Kinderpatenschaft Utrail Schulklasse 4 Kinderpatenschaft Utrail Schulklasse 2 Kinderpatenschaft Utrail Schulklasse 1 Kinderpatenschaft Utrail Schüler Kinderpatenschaft Utrail Schulabschluss Kinderpatenschaft Utrail Sport und Spiel Kinderpatenschaft Utrail Schulfeier Kinderpatenschaft Utrail Patenkinder Kinderpatenschaft Utrail Prüfungen Kinderpatenschaft Utrail neue Brunnen 3 Kinderpatenschaft Utrail neue Brunnen 1 Kinderpatenschaft Utrail lernen im Freien 2 Kinderpatenschaft Utrail lernen im Freien 1 Kinderpatenschaft Utrail Einschulung Kinderpatenschaft Utrail Computer Unterricht 1 Kinderpatenschaft Utrail Computer Unterricht 2 Kinderpatenschaft Utrail Ausflug Kinderpatenschaft Utrail Aktion Schlafdecken Kinderpatenschaft Utrail Brunnenbau